Website-Audit

Suchbegriff-Recherche

Webseiten-Optimierung

Soziale Netzwerke

Ergebnisse prüfen

Konkurrenz-Analyse

Besucher

Google AdWords

SEO-Berichte

Häufige Fragen

Wie Sie Referrer-Spam entfernen können

Referrer-Spam ist ein großes Übel für viele Webmaster. Hier erfahren Sie, wie Sie Referrer-Spam minimieren können.

referrer spam

Was ist Referrer-Spam?

Referrer-Spam tritt dann auf, wenn jemand eine wiederholte Anfragen an Ihren Server schickt und dabei eine gefälschte Referrer-URL mitliefert, die der Spammer bewerben will. In den Statistiken der Website sieht es so aus, als ob der Spammer zur eigenen Seite linkt, obwohl gar kein realer Link existiert. Referrer-Spam wird aus zwei Gründen betrieben:

  1. Websites, die ihre Logdateien veröffentlichen werben ungewollte für die Seite des Spammers. Diese Links werden auch von Suchmaschinen indiziert, die diese Access-Logs besuchen. Das konnte in der Vergangenheit einen positiven Einfluss auf die Seite des Spammers haben.

    Seit Google's Penguin Anti-Spam-Update ist es sehr unwahrscheinlich, dass diese Links der Seite des Spammers helfen.
  2. Webmaster, die ihre Statistiken proüfen, besuchen die Website des Spammers, um heraus zu finden, wer zu ihnen linkt.

Wenn Ihre Statistiken einen Link zu Ihrer Website zeigen, den Sie nicht finden können, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der 'Link' nur Referrer-Spam ist und kein wirklicher Link.

Wie Sie Referrer-Spam blockieren können

Referrer-Spam können Sie filtern oder blockieren. Wenn Sie den Referrer-Spam im Google-Analytics-Interface filtern, dann existiert der Spam weiterhin. Aus diesem Grund ist es besser, Referrer-Spam zu vermeiden, bevor er passiert.

Sie müssen die .htaccess-Datei Ihrer Website bearbeiten, um Referrer-Spam zu blockieren. Kopieren Sie den Text aus der folgenden Box und fügen Sie ihn in der .htaccess-Datei Ihrer Website ein. In der Regel finden Sie die .htaccess-Datei im public_html-Verzeichnis Ihres Servers.

Vorsicht: Sie ändern die .htaccess-Datei auf eigenes Risiko. Machen Sie eine Sicherheitskopie der Datei, bevor Sie diese ändern. Wenn Sie sich dabei nicht wohl fühlen, fragen Sie lieber Ihren Webmaster.

Wenn Sie den obigen Text in Ihrer .htaccess-Datei ergänzen, dann werden zukünftige Sessions keinen Referrer-Spam mehr enthalten. Die bisherigen Sessions sind davon nicht betroffen.

Sie sparen damit viel Zeit

Wenn Sie den obigen Text in Ihrer .ht-Access-Datei ergänzen, dann sparen Sie viel Zeit, weil Sie die ganzen gefälschten Referrer nicht prüfen müssen.

Weiter mit 'Wie man profitable Anzeigen schreibt'.

Bereit, Ihre Website zu promoten?

Mehr als 158.000 Nutzer vertrauen SEOprofiler.

Jetzt testen