Website-Audit

Suchbegriff-Recherche

Webseiten-Optimierung

Soziale Netzwerke

Ergebnisse prüfen

Konkurrenz-Analyse

Besucher

Google AdWords

SEO-Berichte

Häufige Fragen

Das rel='canonical'-Attribut

Das rel='canonical'-Attribut ist ein HTML-Element, das es Webmastern ermöglicht, Probleme mit doppelten Inhalten zu vermeiden, indem eine "kanonische" oder "bevorzugte" Version einer Seite festgelegt wird.

Wenn beispielsweise die gleiche Seite einmal in einer Web-Version und einmal in einer Druck-Version verfügbar ist, dann können Sie das rel='canonical'-Attribut in der Druckversion einsetzen, um Suchmaschinen zu zeigen, dass die Web-Version in den SuchErgebnissen zu finden sein soll.

Wann sollten Sie das rel='canonical'-Attribut benutzen?

Das Attribut sollte nur als letzter Ausweg genutzt werden. Probleme mit doppelten Inhalten sollten wenn möglich vermieden werden. Bevor Sie das Attribut verwenden, versuchen Sie folgendes, um Probleme mit doppelten Inhalten zu vermeiden:

Dennoch gibt es einige Seiten, auf denen das rel='canonical'-Attribut sinnvoll ist:

Gibt es ein Risiko?

Es ist sehr wichtig, dass Sie das Canonical-Attribut richtig verwenden. Wenn Sie die falschen URLs angeben, dann kann sich das sehr negativ auf die Suchmaschinenplatzierungen Ihrer Webseiten auswirken.

Hier sind die häufigsten Fehler im Zusammenhand mit dem rel='cacnonical'-Attribut:

Wenn Sie das Canonical-Attribut falsch verwenden, dann wird Ihre Website möglicherweise bei Google ausgelistet. Wenn Sie nicht genau wissen, was Sie tun, verwenden Sie das Canonical-Attribut besser gar nicht.

Verwendet Google immer das Canonical-Attribut?

Google sieht das Canonical-Attribut als 'starke Empfehlung', die unter bestimmten Umständen ignoriert wird. Wenn sich die Seiten mit der Canonical-URL beispielsweise stark unterscheiden, dann wird Google dennoch beide Seiten indizieren.

Weiter mit 'Der Robots.txt-Erzeuger'.

Bereit, Ihre Website zu promoten?

Mehr als 126.000 Nutzer vertrauen SEOprofiler.

Jetzt testen