Website-Audit

Suchbegriff-Recherche

Webseiten-Optimierung

Soziale Netzwerke

Ergebnisse prüfen

Konkurrenz-Analyse

Besucher

Google Ads

SEO-Berichte

Häufige Fragen

Lokale Optimierung

Für manche Suchbegriffe muss Ihre Website bei Google MyBusiness (früher Google Places und Google Local) gelistet sein, wenn Sie auf der ersten Ergebnisseite platziert werden möchten.

Google MyBusiness

Tun Sie folgendes:

Klicken Sie auf die folgenden Überschriften, um zu lernen, wie Sie Ihre Website bei Google MyBusiness optimal anmelden.

1. Sieben Elemente, die Sie für eine Google MyBusiness-Anmeldung benötigen

mehr lokale Seiten

Wie Ihre Website bei Google MyBusiness angezeigt wird, hängt von verschiedenen Dingen ab. Beispielsweise werden Bäckereien in Koblenz anders dargestellt als Honda Händler in München. Der Ort Ihres Geschäfts, die Branche und die Suchbegriffe beeinflussen Ihre Platzierung in Google MyBusiness.

Platzierunges-Element 1: Ihre Adresse

Wenn Sie hohe Platzierungen für Keywords, die mit einer bestimmten Stadt zu tun haben, möchten, dann muss Ihr Geschäft in dieser Stadt einen Standort haben.

Wenn Sie für lokale Suchen in Köln gefunden werden möchten, dann benötigen Sie eine Postanschrift in Köln.

Platzierunges-Element 2: Ihre Branche

Sie müssen sicher stellen, dass Ihr Unternehmen in der richtigen Kategorie in Google MyBusiness gelistet ist. Wenn Sie Autos verkaufen, dann sollten Sie nicht unter Immobilien gelistet sein. Sie können die Kategorie angeben, wenn Sie Ihre Seite bei Google MyBusiness anmelden (siehe unten).

Platzierunges-Element 3: Suchbegriffe im Firmennamen

Wenn Ihr Unternehmensname Suchbegriffe enthält, für die Sie gefunden werden möchten, dann erhöht das die Wahrscheinlichkeit, auf der ersten Ergebnisseite zu erscheinen.

Wenn Sie ein Restaurant haben, dann verbessern sich Ihre Chancen für den Begriff "Restaurant", wenn Ihr Geschäft "Peters Restaurant" heißt.

Platzierunges-Element 4: Erwähnungen Ihres Geschäfts

Erwähnungen (auch "Web-Referenzen" genannt) sind Erwähnungen Ihres Unternehmensnamens und der Adresse auf anderen Websites, selbst wenn diese Seiten nicht zu Ihrer Website verlinken.

Beispielsweise könnten die gelben Seiten oder die Handelskammer Ihr Unternehmen erwähnen, ohne darauf zu verlinken. Je mehr Erwähnungen Ihr Unternehmen hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie für lokale Suchen gefunden werden.

Auf lokale Suchen haben Erwähnungen einen ähnlichen Effekt wie Backlinks auf reguläre Platzierungen. Versuchen Sie, Ihre Website bei so vielen Websites wie möglich aufzulisten, damit Google sieht, dass Ihr Unternehmen echt ist.

Platzierunges-Element 5: Gleiche Daten

Ihr Firmenname, die Adresse und die Telefonnummer sollten über alle Websites hinweg gleich sein. Wenn Ihr Unternehmen mit verschiedenen Daten gelistet ist, dann kann das als Spam-Versuch gewertet werden.

Platzierunges-Element 6: Positive Bewertungen

Google MyBusiness ist im Grunde eine Suchmaschine für Empfehlungen. Dort werden lokale Restaurants, Klempner, Hotels usw. in den Suchmaschinen empfohlen. Wenn das empfohlene Unternehmen schlechte Produkte oder schlechten Service liefert, dann werden die Ergebnisse von Google MyBusiness nicht mehr verwendet.

Positive Bewertungen helfen Google dabei, Vertrauen in Ihr Unternehmen zu gewinnen. Je mehr positive Bewertungen Ihr Unternehmen hat, desto besser. Fordern Sie Ihre Kunden auf, positive Bewertungen über Ihr Unternehmen zu schreiben, wenn sie zufrieden sind.

Platzierunges-Element 7: Nähe zum gesuchten Ort

Wenn Ihr Unternehmen nahe des gesuchten Ortes ist, dann ist es wahrscheinlicher, dass Ihre Website in den SuchErgebnissen erscheint.

Wenn Sie ein Hotel in der Nähe der Bundeskunsthalle betreiben, dann ist es wahrscheinlich, dass Ihre Website gezeigt wird, wenn jemand nach "Hotel nahe der Bundeskunsthalle" sucht.

2. Acht Elemente, die sich negativ auf Ihre Platzierung auswirken

mehr lokale Websites

Manche Elemente in Ihrem Google MyBusiness-Eintrag können sich negativ auf die Platzierung in den SuchErgebnissen auswirken. Prüfen Sie die folgenden Elemente, damit Sie Ihre Platzierungen nicht versehentlich schädigen.

Negatives Element 1: Negative Bewertungen

Es muss sehr viele negative Bewertungen geben, damit Ihre Platzierungen beeinträchtigt werden. Wenn negative Bewertungen einen hohen Einfluss hätten, dann könnten Konkurrenten Ihre Platzierungen schnell zerstören.

Für Restaurants und Hotel-Websites ist der Einfluss negativer Bewertungen höher. Im Allgemeinen senken negative Bewertungen die Klick-Rate. Daher sollten Sie versuchen, so wenig negative Bewertungen wie möglich zu erhalten.

Negatives Element 2: Lokale Suchbegriffe in Kategorien

Google ermöglicht es Ihnen, Kategorien anzugeben, wenn Sie Ihre Website bei Google MyBusiness anmelden. Ergänzen Sie keine lokalen Suchbegriffe (wie zum Beispiel "Hundebetreuung Bonn" in der Kategorie.

Das ist gegen die Richtlinien von Google und kann zu einer Abstrafung führen.

Negatives Element 3: 0800-Nummern

Unternehmen mit 0800-Nummern können gut in Google MyBusiness platziert werden, aber es kann besser sein, diese Nummern zu vermeiden. Eine lokale Telefonnummer scheint die Wahrscheinlichkeit einer hohen Platzierung für viele Seiten zu erhöhen.

Google empfiehlt, anstelle von Call-Center-Nummern wenn möglich lokale Nummern zu verwenden.

Negatives Element 4: Verschiedene Orte auf Ihrer Landeseite

Verschiedene Orte auf Ihrer Google MyBusiness Landeseite können Google verwirren. Verwenden Sie eine Seite pro Stadt oder Standort, um Probleme zu vermeiden.

Negatives Element 5: Mehrere Einträge mit dem gleichen Firmennamen

Ihr Unternehmen sollte nicht mehrere Einträge bei Google MyBusiness haben. Das macht es für Google nur schwieriger, den richtigen Eintrag für die Ergebnisse auszuwählen. Erstellen Sie stattdessen lieber einen guten Eintrag.

Doppelte Adressen können bei großen Bürokomplexen entstehen. Verwenden Sie in diesem Fall eindeutige Erweiterungen in der Adresse, damit sie sich von anderen Unterscheiden.

Negatives Element 6: Ein Postfach oder keine richtige Anschrift auf Ihrer Website

Google betrachtet Postfächer nicht als richtige Anschrift. Einträge mit Postfächern können von Google gelöscht werden.

Wenn Ihre Website anstatt einer richtigen Adresse nur ein Postfach als Kontakt angibt, dann kann sich das negativ auf die Platzierung bei Google MyBusiness auswirken.

Negatives Element 7: Ihre Adresse auf Ihrer Google-Seite verstecken

Wenn Sie Ihre Adresse im Google MyBusiness-Eintrag verstecken, dann ist es wahrscheinlich, dass Ihr Eintrag nicht angezeigt wird, außer für Suchen nach Ihrem Firmennamen.

Negatives Element 8: Mehrere Google MyBusiness-Einträge mit der gleichen Telefonnummer

Dies scheint der schädlichste Faktor zu sein. Rein theoretisch könnte ein Unternehmer mehrere Standorte mit der gleichen Telefonnummer betreiben. Praktisch ist es jedoch besser, wenn Sie für jedes Unternehmen und jeden Standort eine eigene Telefonnummer verwenden.

Mehrfacheintragungen bei Google MyBusiness mit der gleichen Telefonnummer wurden in der Vergangenheit von Spammern verwendet. Aus diesem Grund können sich doppelte Telefonnummern sehr negativ auswirken.

3. Sieben Dinge, mit denen Sie Ihren Eintrag verbessern können

mehr lokale Websites

Es gibt mehrere Dinge, die Sie tun können, um die Position Ihrer Website in den lokalen Ergebnissen zu verbessern:

Schritt 1: Erhöhen Sie die Anzahl der Bewertungen

Wenn Ihr Unternehmen nur wenig Bewertungen hat, dann wirkt sich die Erhöhung der Bewertungen bis zu einem gewissen Punkt positiv aus. Mehr Bewertungen als konkurrierende Seiten zu haben, macht Ihren Eintrag attraktiver.

Schritt 2: Erhöhen Sie die Anzahl der Erwähnungen auf anderen Websites

Je häufiger Ihr Unternehmen auf lokalen Seiten, die von Google abgefragt werden, erwähnt wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass Google Ihre Website auswählen wird. Eine Liste lokaler Websites finden Sie am Ende dieser Seite.

Schritt 3: Verwenden Sie Keywords in Ihrer Unternehmensbeschreibung

Wenn Sie die Suchbegriffe, für die Sie gefunden werden möchten, in Ihrer Google MyBusiness-Beschreibung verwenden, dann erhöhen Sie damit die Wahrscheinlichkeit, für diese Suchbegriffe gezeigt zu werden.

Schritt 4: Ergänzen Sie so viele Informationen wie möglich

Ergänzen Sie Fotos, Videos, Logos, Bilder und sonstige Informationen in Ihrem Eintrag. Diese Informationen verbessern das Benutzererlebnis und erhöhen die Konversionen.

Schritt 5: Bilden Sie Backlinks mit lokalen Suchbegriffen im Anchor-Text

In Märkten mit niedriger Konkurrenz können Backlinks mit lokalen Anchor-Texten Ihre Platzierungen für diese lokalen Keywords verbessern.

Schritt 6: Ergänzen Sie Ihre vollständige Adresse auf der Landeseite

Wenn Ihre volle Adresse auf Ihrer Website leicht zu finden ist und sich mit der Adresse auf Google MyBusiness deckt, dann erhöht dies das Vertrauen von Google in Ihre Website.

Schritt 7: Ergänzen Sie Fotos und Videos mit Geo-Tags

Geotagged Fotos und Videos können Ihren Eintrag relevanter für den entsprechenden Standort machen. Viele Kompaktkameras und Mobiltelefone können automatisch Geo-Informationen in Fotos ergänzen.

4. Wie man einen Google MyBusiness-Eintrag erzeugt

mehr lokale Websites

Einen Eintrag zu erzeugen ist sehr einfach. Gehen Sie zu dieser Seite, melden Sie sich an und tragen Sie Ihre Informationen ein. Beachten Sie die obigen Tipps, wenn Sie Ihre Website anmelden.

5. Andere lokale Seiten, bei denen Sie Ihre Website anmelden sollten

mehr lokale Websites

Je mehr lokale Seiten Ihre Website auflisten, desto besser. Hier ist eine Liste populärer Websites. Viele davon werden auch von Google verwendet:

Beachten Sie auch die lokalen Knotenpunkte im Bereich 'Website-Anmeldung' in SEOprofiler.

Weiter mit 'Rich-Snippets'.

Bereit, Ihre Website zu promoten?

Mehr als 158.000 Nutzer vertrauen SEOprofiler.

Jetzt testen